Schulprogramm

Auf einen Blick

Schulleitung: [Link]

OStD Klaus Kiesl, Schulleiter
StD Markus Gnad, Ständiger Stellvertreter des Schulleiters
StDin Marga Lehrberger, Mitarbeiterin der Schulleitung
StDin Uschi Häuslschmid, Mitarbeiterin der Schulleitung

Schulzweige: [Link]

Sprachlicher Zweig: Latein (1. oder 2. FS), Englisch (1. oder 2. FS), Spanisch (3.FS)
Naturwiss.-technologischer Zweig: Latein (1. oder 2. FS), Englisch (1. oder 2. FS), Französisch (2. FS)
Spätbeginnende Fremdsprache (in beiden Zweigen): Italienisch

Besonderheiten:

Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Studienseminar für Knaben St. Michael, Traunstein [Link]
Offene Ganztagsschule – gebundene Ganztagsklasse (5./6. Jgst.) [Link]
Einführungsklasse für Absolventen mit Mittlerem Schulabschluss (10. Jgst.) [Link]
Theaterklasse 5./6. Jgst. [Link]
Bläser-, Chor- und Streicherklasse [Link]
Tabletklasse (ab 8. Jgst.) [Link]
Forscherklasse [Link]
Teilnahme am Schulversuch „lernreich 2.0“ [Link]
MINT-freundliche Schule / digitale Schule [Link]

Geschichte der Schule:

Ab 1829 Lateinschule, ab 1901 Progymnasium, ab 1931 voll ausgebautes Gymnasium;
parallel dazu ab 1872 Realschule (sechsstufig);
ab 1939 Oberschule (aus Gymnasium und Realschule), ab 1947 Gymnasium mit Oberrealschule,
1965 Namensverleihung „Chiemgau-Gymnasium“
1980 Umzug in das neu gebaute Schulgebäude an der Brunnwiese

Schuljahr 2017/2018

Schülerzahl: 916
Klassenzahl 5 bis 10: 28
Durchschnittliche Klassenstärke (5 bis 10):  24 Schüler
Schülerzahlen Oberstufe: 127 in Q11 – 114 in Q12
Anzahl der Lehrkräfte: 82

Wahlunterricht:

Sprachen: Theater (Unter-, Mittel-, Oberstufe), Russisch
Medien: Schülerzeitung, Schulradio, Film-AG, Homepage/Mediendesign-AG
Naturwissenschaften: Jugend forscht (Physik/Chemie), Robotik, Forscherclub
Technik: Maschinenschreiben am PC, Homepage/Web- und Mediendesign,
Musische Fächer: Chöre, Orchester, Bigband, Instrumentalunterricht (Violine, Cello)
Sport: Basketball, Badminton, Leichtathletik, Klettern, ggf. Arbeitsgemeinschaften „Sport nach 1“ (Rhythm. Sportgymnastik)
Sonstiges: Schulsanitätsdienst, Erste-Hilfe-Kurse

Schulprofil

Profil 1
Profil 2
 

Ausbildungsrichtungen

Das Chiemgau-Gymnasium ist ein sprachliches und naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium.
 
Für naturwissenschaftlich besonders interessierte Kinder bietet der naturwissenschaftlich-technologische Zweig in den Jahrgangsstufen 8 bis 10 einen experimentell orientierten Unterricht mit Schwerpunkten in Physik und Chemie sowie einen schülergerechten Informatik-Unterricht, in dem u.a. eine Programmiersprache und der Umgang mit Datenbanken erlernt werden.
 
Liegen Eignung und Neigungen des Kindes mehr im sprachlichen Bereich, so besteht im sprachlichen Zweig die Möglichkeit, in acht Jahren drei (oder sogar vier) Fremdsprachen im Pflicht- und Wahlpflichtunterricht zu erlernen sowie mit Russisch und Chinesisch eine weitere Sprache im Wahlunterricht kennen zu lernen.
 
In den letzten beiden Jahrgangsstufen des Gymnasiums werden die Zweige wieder aufgelöst: Alle Schülerinnen und Schüler schreiben am Ende das zentral gestellte Abitur, mit dem die jeweils gleichen Berechtigungen für die Studienwahl verbunden sind.

Erläuterungen:

  1. Mit der Wahl der 1. Fremdsprache (Latein oder Englisch) wird am ChG noch keine Entscheidung über den Schulzweig getroffen. Englisch ist als Weltsprache natürlich unverzichtbar. Es gibt aber auch gute Gründe, zunächst mit Latein zu beginnen: Latein kann als Grundlage für jegliches Sprachenlernen gesehen werden. Es fördert das Verständnis von Sprache, leitet zu systematischer Denkweise und Arbeitshaltung an und erschließt einen schnelleren Zugang zu Französisch, Italienisch oder Spanisch.
  2. Die Entscheidung über den Schulzweig fällt in der 6. Klasse nur für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Englisch als 1. Fremdsprache und danach Französisch als 2. Fremdsprache gewählt haben. Sie gehören dann dem Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium an. Alle übrigen Schüler fällen ihre Entscheidung über den Schulzweig erst zur 8. Klasse.
  3. Italienisch als spätbeginnende Fremdsprache kann in beiden Zweigen Latein oder Französisch als 1. oder 2. Fremdsprache ersetzen! Wird Italienisch gewählt, so ist es von der 10. bis zur 12. Klasse durchgängig zu belegen.
  4. Alle Schülerinnen und Schüler haben in der 6. und 7. Klasse im Fach Natur und Technik Informatikunterricht. Schülerinnen und Schüler des Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasiums besuchen darüber hinaus in den Jahrgangsstufen 9 und 10 Informatik (zweistündig) als vertieft unterrichtetes Fach.
  5. Im Sprachlichen Gymnasium steht als reguläre dritte Fremdsprache Spanisch zur Wahl.
  6. In der 10. Klasse wird auf Wunsch das Fach Katholische Religionslehre in deutscher und englischer Sprache(bilingual) unterrichtet.

MINT

MINT
Digitale Schule
 

Für seine MINT-Schwerpunktsetzung wurde das Chiemgau-Gymnasium im Oktober 2016 von der Initiative "MINT Zukunft schaffen" als "MINT-freundliche Schule" und im Dezember 2017 als "digitale Schule" ausgezeichnet. MINT steht für die Fächer MathematikInformatik, Naturwissenschaften (Biologie,ChemiePhysik) und Technik.

mint collage

Unser MINT-Profil

  • Naturwissenschaftlich-technologischer Zweig
  • Tabletklasse
  • Forscherklasse (Info)
  • Wahlkurse mit MINT-Schwerpunkt (RobotikJugend forschtSchulgartenSchulsanitätsdienst, Homepage/Mediendesign, Schultechnik)
  • Erfolgreiche Teilnahme an MINT-Wettbewerben, z.B. Mathe-Olympiade,Jugend forscht
  • Förderung von Mädchen im MINT-Bereich (Mädchen machen Technik, Robotik-Tage)
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft
  • Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen
  • MINT-Zusatzangebote in der Oberstufe (Astrophysik, Biophysik, chemisches und physikalisches Praktikum, W- und P-Seminare im MINT-Bereich)
  • Anschaulicher und aktivierender MINT-Unterricht
  • MINT-fördernde Ausstattung (Fachräume für Schülerübungen, modern ausgestattete Computerräume)
  • Kooperation mit anderen Schulen (Schulcluster)

 
MINT-Ansprechpartner: OStR Volker Engel
Chiemgau-Gymnasium
Brunnwiese 1, 83278 Traunstein
Tel: 0861-166700
Fax: 0861-1667025
E-Mail: sekretariat@chg.bayern.de

Einführungsklasse

In drei Jahren zum Abitur - Übertritt ans Gymnasium für Absolventinnen und Absolventen der Mittleren Reife

  • Informationsabend am Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 Uhr
  • Voranmeldung am ChG bis 11. März 2019
  • Endgültige Anmeldung am ChG bis 24. Juli 2019

Hier können Sie alle Informationen und Formulare zur Einführungsklasse gebündelt herunterladen. Die pdf-Datei enthält:

  • Flyer zur Einführungsklasse mit der Einladung zum Info-Abend
  • Formular zur Voranmeldung für die Einführungsklasse
  • Formular Pädagogisches Gutachten
  • Stundentafel

Weitere Informationen und Formulare: www.schulberatung.bayern.de

Abschaffung der Probezeit

Das Kultusministerium hat im Februar 2011 mitgeteilt, dass für Schülerinnen und Schüler in der Einführungsklasse am Gymnasium ab sofort die Probezeit bis zum Halbjahr entfällt. Dies bedeutet, dass die Teilnahme an der Einführungsklasse in jedem Fall ein ganzes Schuljahr umfasst. Für das Bestehen der Einführungsklasse sind die in allen weiterführenden Schulen geltenden Vorrückungsregelungen ausschlaggebend; erst mit zweimal Note mangelhaft oder einmal Note ungenügend im Jahreszeugnis ist die Einführungsklasse nicht bestanden. Nach bisherigen Erfahrungen ist die Bestehensquote in den Einführungsklassen außerordentlich hoch.

Theaterklasse

Bläserklasse

Tabletklasse

Forscherklasse

Modus-Maßnahmen

Mediencurriculum 5.-7. Klasse

Mediencurriculum für die Klassen 5–7 am Chiemgau-Gymnasium Traunstein

 Digitale Medien sind ein selbstverständlicher Teil der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen geworden. Auch im Schulalltag am Chiemgau-Gymnasium spielen sie bereits eine bedeutende Rolle. Neben den sich daraus ergebenen Chancen ist der Umgang mit digitalen Medien jedoch auch mit Risiken verbunden, und gerade Kinder und Jugendliche besitzen häufig noch nicht die notwendigen Medienkompetenzen, um sich sicher in digitalen Welten bewegen zu können. Im Rahmen des Jahresthemas 2016/2017 „Digitalisierung und Wertevermittlung“ wurde daher ein Mediencurriculum entwickelt, das unseren Schülerinnen und Schülern Handlungskompetenzen für ein risikoarmes und gesundes Verhalten in Bezug auf ihre Mediennutzung vermittelt. 

curric
 

Anfahrt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen